Stapelregal Thorsten (studio-t)

Das modulare Stapelregal Thorsten ist inspiriert vom Ulmer Hocker. Es gibt zwei unterschiedliche Module, die in ihren Außenmaßen identisch sind. Das eine Modul besitzt keine vollflächige, sondern eine halbe vorgezogene Rückwand. Diese ist um ein Drittel nach vorne gerückt. Je nach Drehung des Kastens wird eine unterschiedliche Stauraumtiefe erzeugt. An der Seite dieser halben Wand ist der Kasten geöffnet und ermöglicht viele charmante Anbauvarianten. So dient die Kante als Bücherstütze und die Fläche zur Präsentation für Bildbände oder eine Vase. Durch die Position der Rückwand ergibt sich Raum zum Verstauen. So können Steckdosenleisten, Router oder andere störende Elemente elegant versteckt werden. Einige Anbauteile erhöhen zusätzlich die Funktionalität und ermöglichen zum Beispiel das Aufhängen von Schmuck oder das Aufstellen eines Bilderrahmens.
Das zweite Modul ist rundherum geschlossen und besitzt eine komplette Rückwand.

Entstanden in Zusammenarbeit mit Till Strohmeier unter dem Label studio-t.