Spiegel Layer (studio-t)

Das Spiegelbild von Layer wird durch drei unterschiedliche Ebenen gerahmt. Während eine filigrane Holzplatte die Rückwand des Trios darstellt, überlagern sich die zwei weiteren Ebenen aus farbigem Glas und Spiegel zu einer spannungsvollen, spiegelnden Fläche.
Es entsteht ein Wandobjekt, bei dem der Spiegel zu einem Teil des Spiegelbildes wird. Der Betrachter setzt sich automatisch mit der Form des Spiegels auseinander, da diese auf dezente Weise das Gespiegelte verändert. Der Spiegel im Raum wird dadurch mehr zu einem sich wandelnden Bild, ohne dabei die Funktion zu schmälern.

Entstanden in Zusammenarbeit mit Till Strohmeier unter dem Label studio-t.